Trotz der anhaltenden Krise in Europa und des schrumpfenden Export von Deutschland, zeigt sich der deutsche Arbeitsmarkt zunehmend stabil und die Arbeitslosenzahlen sind in den vergangenen Jahren um mehr als eine Million zurückgegangen. weiterlesen

Die Betriebe sind heute immer moderner und vor allem, effizienter organisiert. Diese Situation bringt viele Vor- aber auch Nachteile mit sich. Ein Bereich der innovativen Technik in Betrieben ist die Arbeitszeiterfassung.

Sie wird heute unter anderem mit Fingerprint Methoden gewährleistet, weil diese Technik eine fast fälschungssichere Möglichkeit darstellt. Um die modernen Möglichkeiten zu nutzen, müssen die Firmen im Vorfeld einiges an Kapital investieren, da Software und andere Installationsarbeiten erledigt werden müssen. weiterlesen

Für manche Menschen ist der Beruf des Kellners ein No-Go, eine Arbeit die man nur macht, wenn es nichts anderes gibt. Doch das ist eine viel zu einseitige Sichtweise auf ein Berufsbild, das nicht nur vielschichtig sondern auch abwechslungsreich und spannend sein kann. Das bedeutet natürlich nicht, dass jedermann für die Serviceindustrie geboren ist. Um einen Job wie den des Servicefachmannes bzw. der Servicefachfrau gut zu machen, muss man der richtige Typ Mensch sein. weiterlesen

Der Mensch ist darauf gepolt, zu arbeiten. Das kann etwa die antike Methode sein, für Haus und Hof zu sorgen und Nahrung zu beschaffen, oder aber die Arbeit, die man gemeinhin als 9 to 5 Job bezeichnet. Das Büro, neben dem eigenen Schlafzimmer der trotz aller Neutralität intimste Bereich, ist Dreh- und Angelpunkt. 8 Stunden am Tag, 40 Stunden in der Woche, 160 Stunden im Monat – wir verbringen so viel Zeit dort, und brauchen es, eine angenehme Umgebung zu schaffen. Wie das klappt erzählen wir hier. weiterlesen

Als Tanzlehrer bringt man in erster Linie Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen in Tanzkursen oder Einzelstunden die verschiedensten Tanzarten bei. Die Ausübung des Berufes findet dabei in Tanzschulen, -studios, -clubs sowie in Vereinen oder auch Fitnessstudios statt. Darüber hinaus können auch Rehabilitationskliniken und Volkshochschulen als Tätigkeitsumfeld dienen. weiterlesen

Ein Steuerberater ist oft die letzte Bastion gegenüber dem Finanzamt, wenn es um steuerrechtliche Belange geht. Sei es die private Einkommenssteuererklärung oder die Steuererklärung für den Gewerbebetrieb, ein Steuerberater berät in allen betriebs- und steuerrechtlichen Angelegenheiten. Neben der Beratung ist ein Steuerberater oft auch für die rechtmäßige Erstellung entsprechender Erklärungen, Anträge und Bilanzen zuständig. weiterlesen

Sie sind arbeitssuchend, arbeitslos oder auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Dann heißt es jetzt nichts wie ran an die Stellenangebote.
Als erstes sollten Sie sich bei der Bundesagentur für Arbeit melden und Ihre Situation schildern. Nicht nur das Ihnen eventuell Leistungen zustehen, die Mitarbeiter können Ihnen bei der Stellensuche auch behilflich sein. weiterlesen

Karrieretipps aus erster Hand sind immer die besseren. Denn bei der Auswahl von „richtigen“ Jobs gehört schon ein gutes Fingerspitzengefühl dazu. Letztendlich ist diese Entscheidung eine der wichtigsten im Leben, da sie über die Zukunft bestimmt. Wer sich mit einem Fachmann in Verbindung setzen möchte, ist auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Denn dieser hat schließlich den Arbeitsmarkt analysiert und kann nicht nur wertvolle Ratschläge geben, sondern jedem bei der richtigen Auswahl seines Jobs helfen. Die Stärken so hervorzuheben, dass man seinen Traumberuf garantiert bekommt, ist nur eine der vielen Aufgaben von einem Karriere-Berater. Das Einzige, was man selbst dazu tun kann, ist sich Gedanken darüber zu machen, was man wirklich beruflich möchte. Denn nur so kann sich der Fachmann ein konkretes Bild darüber machen und sich danach richten.

Informationen bezüglich des Jobs im Internet holen

Wer bei AWD einsteigen möchte, kann sich beispielsweise über deren Homepage informieren. Das Schöne am Internet ist mitunter, dass die großen Firmen über eine eigene Homepage verfügen. So kann sich jeder vorab einer Bewerbung über den Betrieb informieren. Wer sich dann bestens beraten lassen möchte – und eine tolle Bewerbungsmappe zusammengestellt hat, dem steht bezüglich des Traumberufes nichts mehr im Wege. Selbstsicherheit bei einem Vorstellungsgespräch ist ein wichtiger Bestandteil, um seinem Ziel näher zu kommen. Allerdings sollte dies nicht verwechselt werden mit Überheblichkeit. Weitere Tipps bekommt man von einem Berater, der sich auf die Karriere anderer spezialisiert hat. Denn vieles weiß man nicht und manches hat sich im Laufe der Zeit eben verändert. Wer immer auf dem aktuellen Stand der Dinge ist, hat ebenso einen weiteren Vorteil auf dem Weg zu seinem Traumjob.

Jobs gibt es leider nicht wie Sand am Meer. Es wird zunehmend schwieriger einen Job zu finden. Wobei man auch sagen könnte, einen Job zu finden ist schon möglich, nur ob der dann gut bezahlt wird und das ist, was man sich vorgestellt hat, ist fraglich. weiterlesen