So wird man Marketing Manager

Wer daran denkt ins Marketing-Geschäft einzusteigen hat eine gute Wahl getroffen, denn der Marketing-Bereich gehört zu einer der interessantesten und abwechslungsreichsten Aufgaben in Unternehmen überhaupt, und bietet sehr gute Verdienst- und Zukunftsperspektiven. Doch wie wird man Marketing-Manager? Welche Ausbildung, persönlichen Voraussetzungen und Soft Skills sind erforderlich, um erfolgreich im Marketing arbeiten zu können?

Was ist überhaupt ein Marketing-Manager?
Aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist das Marketing ein unternehmerischer Teilprozess, der über den Einkauf, der Produktion, der Vermarktung und dem Vertrieb abläuft. Der Marketing-Manager hat die Aufgabe Waren oder Dienstleistungen zu vermarkten. Auch das Web bietet mittlerweile diverse Positionen in diesem Bereich an. Großunternehmen beschäftigen bspw. inzwischen reine E-Marketing bzw. Online Marketing Manager , die sich ausschließlich mit den E-Marketing-Maßnahmen d.h. allen Marketing-Maßnahmen, die im Internet stattfinden beschäftigen. Hierzu gehört auch in erster Linie das E-Mail Marketing, was nicht mehr als einen Transfer des herkömmlichen Direktmarketings bzw. der klassischen Direktvermarktung auf Online-Werbemittel bedeutet. Im Gegensatz zur Massenwerbung wird der potentielle Kunde in der Direktwerbung als direkter Adressat erreicht. So können auch Kosten und Nutzen von Direktwerbemaßnahmen anhand “harter Kennzahlen“ einfach ins Verhältnis gesetzt werden.

Persönliche und fachliche Voraussetzungen

Vor der Berufswahl steht die Checkliste, die einem zeigt ob es überhaupt Sinn macht in dieses Berufsfeld einzusteigen. Zunächst sollten die persönlichen Voraussetzungen ehrlich überprüft werden. Analytisches Denkvermögen, Zahlenverständnis, Kreativität, eine überdurchschnittliche Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität und Motivationstalent sind unabdingbare Voraussetzungen, um sich im bewegten Marketingumfeld erfolgreich zu etablieren. Danach schaut man sich die fachlichen Voraussetzungen an. Möglich ist auch ein Quereinstieg; ein wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium/Fachhochschulstudium, vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Marketing/Absatzwirtschaft ist jedoch erstrebenswert. Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung im Vertrieb, im Produkt Management, zum Beispiel als Produkt Manager sollten gesammelt werden. Hinzu kommt die Erfordernis sehr guter Branchen- und Produktkenntnisse, Fremdsprachen und EDV-Kenntnisse.

Im Marken Management erfolgreich sein
Ein spezielles Arbeitsfeld ist das Marken Management Der Marken-Manager ist für den systematischen Aufbau einer Marke bzw. eines Produktes sowie dessen Vermarktung verantwortlich. Auch die kundenorientierte Weiterentwicklung einer speziellen Marke gehört ins Aufgabenfeld. Hier ist eine enge Zusammenarbeit mit den einzelnen Fachabteilungen eines Unternehmens notwendig. Dazu gehören die Produktentwicklung, die Produktion, der Einkauf und der Vertrieb. Auch Wissen aus den Bereichen Strategieentwicklung, Kommunikation und Marken-Controlling sowie praxisrelevante Informationen zur Markenwertbestimmung sollten vorhanden sein. Neben der klassischen Beschäftigung im Marketing eines Unternehmens der Konsumgüterindustrie d.h. Großunternehmen mit eigenen Marketingfachabteilungen gibt es auch bspw. vielfältige Positionen in der Marktforschung und in Werbeagenturen, die auf die Kenntnisse eines Marketing-Manager setzen.