Ein Gebrauchtwagen privat kaufen

Wer ein neues aber gebrauchtes Auto kaufen möchte geht entweder in ein Autohaus oder versucht sein Glück bei einem privaten Verkauf im Internet oder am Straßenrand. Auf der sicheren Seite ist man natürlich beim Kauf in einem Autohaus. Die dort verkauften Autos sind technisch in einem guten Zustand und verfügen in vielen Fällen, je nach Autohändler, über eine Gebrauchtwagengarantie. Aber sind hier natürlich die Preise in den meisten Fällen höher wie beim Kauf am Straßenrand.

Wer also Geld sparen will kauft sein Auto bei einem privaten Verkauf. Möglichkeiten gibt es viele. Entweder man geht auf eine Auktion, einen Autobasar, schaut in die Tageszeitung oder sucht im Internet auf geeigneten Verkaufsseiten nach einem gebrauchten Auto. Hierbei ist aber Vorsicht geboten. In einigen Fällen werden Mängel am Wagen verschwiegen und nach einigen Metern mit dem neuen Auto ist dann Enttäuschung und der Frust groß. Daher ist es immer ratsam einen Fachmann das Auto untersuchen zu lassen, bevor man den Kauf tätigt.

Wer sich nun aber beim Kauf 100% absichern möchte bringt zum Kauf einen vorgefertigten Vertrag mit und lässt diesen vom Verkäufer unterschreiben. Es reicht aber leider nicht aus, einen eigenen Zweizeiler zu verfassen und diesen unterschreiben zu lassen. Solche selbst verfassten Texte haben in den meisten Fällen keinen Bestand, wenn es um rechtliche Streitfragen geht. Viele Menschen verfügen verständlicher Weise nicht über ausreichende Fachkenntnisse, welche zum Aufsetzten von rechtsverbindlichen Verträgen geht. Wer sicher gehen will, wendet sich entweder an einen Anwalt und holt sich dort Rat oder druckt sich vorgefertigte Verträge von Formblitz aus. Auf der Seite Formblitz.de sind alle Verträge und Musterbriefe von Experten ausgearbeitet und verfasst worden und haben vor jedem Gericht Bestand. Nicht nur Verträge werden zum Download angeboten. Auch wer einen Arbeitsvertrag erstellen möchte oder Businesspläne für die geplante Selbstständigkeit braucht ist bei Formblitz genau richtig.