Katastrophengebiet Gehaltsverhandlung

Für die meisten von uns eine unangenehme Sache: das Gespräch mit dem Chef. In welcher Angelegenheit auch immer, dieses Ereignis verursacht angespannte Stimmung. Hat man dann auch noch gewisse Ziele, die man bei einem solchen Gespräch verfolgt, ist die Nervosität erst recht groß. Eine Gehaltserhöhung verhandeln zum Beispiel ist eine haarige Angelegenheit, die es gut vorzubereiten gilt.

Klare Ziele als Grundvorrausetzung für Erfolg
Ein wichtiger Punkt, wenn nicht sogar der wichtigste, ist sich vor der Verhandlung mit dem Chef klar formulierte Ziele zu setzen und sich Gedanken dazu zu machen, welche Themen der Chef auf den Tisch bringen wird. Denn werden Sie überrascht, reagieren Sie meist falsch. Sich mit klar geordneten Forderungen an den Verhandlungstisch zu setzen, ist also die halbe Miete. Etwaigen Forderungen und Beanstandungen des Chefs können Sie so direkt entgegenkommen, ohne sich überrumpelt zu fühlen. Überlegen Sie ganz einfach, welche Argumente sprechen für und welche gegen eine Gehaltserhöhung beziehungsweise welche Gegenargumente stehen Ihnen zur Verfügung. Versuchen Sie so realistisch wie möglich zu denken, konfrontieren Sie sich mit Ihrer Rolle und Ihrem Status in der Firma – wenn Sie wissen, wie unersetzlich oder austauschbar Sie sind, haben sie schon einen eindeutigen Vorteil, wenn es darum geht, eine realistische Forderung zu stellen.
Versuchen Sie sich in Ihren Boss hineinzuversetzen und überlegen Sie, welche Kompromisse und Vorschläge er machen wird. Wenn Sie jeden einzelnen Ihrer Ideen zu diesem Thema genau durchgehen, sich überlegen, was davon für Sie in Frage kommt und was nicht – dann können Sie mit ruhigem Gewissen in die Verhandlung gehen, ohne sich nachher darüber zu ärgern, überrascht oder überrumpelt eine falsche Entscheidung getroffen zu haben.

Firma ist nicht gleich Firma und Chef ist nicht gleich Chef
Mittlerweile ist das Arbeits- und Berufsleben ein beliebtes Thema in den verschiedensten Ratgeber- Medien geworden. Sei es im Internet oder in Printmedien: Tipps finden sich überall. Wie maßgeschneidert die auf genau Ihre Situation passen, können aber nur Sie wissen. Wenn Sie sich Ratschläge holen möchten, überlegen Sie immer auch ob die Anwendung in Ihrer Firma angebracht wäre. Die Unternehmenskultur der jeweiligen Firma ist da eine ganz wichtige Sache, denn diese wird in ihren Feinheiten und Gepflogenheiten immer einzigartig sein. Keine Firma gleicht der anderen. Auch die persönliche Beziehung zum Chef ist eine individuelle Sache, die von jedem einzelnen Mitarbeiter abhängt, aber auch von der Größe des Unternehmens, der hierarchischen Position des Mitarbeiters und der Art der Firma im Allgemeinen. Hier ist schlicht und einfach Ihr Gefühl gefragt, allen Ratgebern zum Trotz.