Informationen zum Beruf des Tanzlehrers

Als Tanzlehrer bringt man in erster Linie Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen in Tanzkursen oder Einzelstunden die verschiedensten Tanzarten bei. Die Ausübung des Berufes findet dabei in Tanzschulen, -studios, -clubs sowie in Vereinen oder auch Fitnessstudios statt. Darüber hinaus können auch Rehabilitationskliniken und Volkshochschulen als Tätigkeitsumfeld dienen.
Um als Tanzlehrer tätig zu werden, wird eine Ausbildung benötigt, die den Vorschriften des jeweiligen Berufsverbandes unterliegen.

Hauptaufgabe:
Die Hauptaufgabe eines Tanzlehrers besteht darin, die Tanzschüler verschiedenen Alters über die jeweiligen Gesellschaftstänze zu unterrichten. Dazu wird im Vorfeld ein entsprechendes Trainings- und Unterrichtsprogramm zusammengestellt. Während des Trainings werden dazu die Schrittfolgen sowie die Bewegungsabläufe koordiniert.
Eine weitere Tätigkeit ist es eine Choreografie auszuarbeiten und sie bei Tanzveranstaltungen durchzuführen.
Als Tanzlehrer bei Tanzgruppen und Turnierpaaren gehört es zur Aufgabe die Teilnehmer an höherklassige Tänze heranzuführen und dabei Konditionstraining und Übungen zu koordinieren.
Als Tanzlehrer steht man in sehr engem Kontakt mit seinen Tänzerinnen und Tänzern, dazu gehört es z.B. auch auf individuelle Bedürfnisse wie die körperliche Beweglichkeit anzugehen.

Selbstständige und Eigenverantwortliche Tätigkeiten:
Die anfallenden Tätigkeiten werden vom Tanzlehrer eigenverantwortlich und selbstständig geplant und koordiniert bzw. mit Vorgesetzen abgesprochen. Bei der Zusammenstellung einer Choreografie kommt es vor allem auf eine sehr gute Planung an. Dabei müssen die jeweiligen Teilnehmer auf die genau Körperhaltung und Schrittfolge informiert werden. Als Tanzlehrer ist es absolut wichtig einen schnellen und unkomplizierten Kontakt mit den Teilnehmern aufzunehmen und sie in das Tanzprogramm perfekt einzubinden. Der Unterricht muss zudem souverän und absolut sicher erfolgen. Dazu ist es sehr wichtig ein entsprechendes Gespür zu haben und auf die Gefühle der Teilnehmer einzugehen.
Der Tanzlehrer hat dazu die Aufgabe den Unterricht angenehm und freundlich zu gestalten und auf die Stärke und Schwächen der Tänzer einzugehen.
Da in Tanzschulen vorwiegend nach Stundenplänen unterrichtet wird, arbeitet ein Tanzlehrer meistens nachmittags oder in den Abendstunden. Bei Leistungsportlern die auch an Turnieren teilnehmen, gehört auch viel Wochenendarbeit dazu.

 

Quelle: Free-Motion.de