Der Weg in die Selbständigkeit – was gibt es zu bedenken?

Es gibt kaum einen Arbeitnehmer, der sich noch nie über seinen Vorgesetzten oder über Kollegen geärgert hat. Oft wünscht man sich in so einer Situation, sein eigener Boss zu sein und sich von niemandem etwas sagen lassen zu müssen. Bei einigen manifestiert sich diese Wunschvorstellung und sie planen, eine eigene Firma zu gründen. Ob das eigene Unternehmen erfolgreich wird, hängt von vielen Faktoren ab. Vor der Firmengründung muss man sich überlegen, ob das Produkt oder die Dienstleistung, die man seinen Kunden anbietet, sich entscheidend von der Konkurrenz abhebt. Gerade in den ersten Jahren ist es wichtig, sich in der Branche einen Namen zu machen.

VisitenkartenMan darf nicht vergessen, dass eine Firmengründung Geld kostet. Eine Möglichkeit um zu sparen ist, sich am Gebrauchtwarenmarkt umzusehen. Einrichtung für das Büro kann man ebenso übertragen kaufen wie gebrauchte Maschinen für die Industrie oder Computerzubehör. Nicht nur die Firmengründung selbst und die Anschaffung von Maschinen, Büromaterial oder Firmenfahrzeugen kostet Geld. Man muss bedenken, dass man als Selbständiger die Kosten für sämtliche Versicherungen wie Krankenversicherung oder für die Pensionsvorsorge selbst trägt.

Anforderungen an Selbständige

LupeNicht jeder Mensch eignet sich von seiner Persönlichkeit her dazu, ein Unternehmen zu gründen. In der Gründungsphase muss man äußerst stressresistent sein. Wer seine Firma nicht alleine führen kann oder will, wird Mitarbeiter aufnehmen. In diesem Fall sind Führungsqualitäten gefragt. Arbeitet man selbständig, muss man oft mehrere Dinge zur gleichen Zeit erledigen. Man darf auch nicht vergessen, dass man im Falle einer Krankheit kein Einkommen hat. Möchte man einen Urlaub mit der Familie machen und sperrt für diese Zeit die Firma zu, fließt ebenfalls kein Geld aufs Firmenkonto. Trotzdem müssen während dieser Zeit die Kosten für das Büro weiter bezahlt werden. Unternehmer schätzen auf der anderen Seite die Möglichkeit, sich die Arbeitszeit selbst einteilen zu können. Außerdem wirtschaftet man sozusagen in die eigene Tasche. Das ist für viele ein großer Motivationsfaktor. Bevor man sich dazu entscheidet, eine Firma zu gründen, muss man sich darüber im Klaren sein, dass man durch diesen Schritt ein großes Stück Sicherheit aufgibt.