Fortbildung? Jetzt neue Berufschancen sichern!

Viele Berufsanfänger sowie Quereinsteiger steigen mit guten Berufs- und Fachkenntnissen in das Arbeitsleben ein. Wirtschaftsenglisch, Informatikkenntnisse, sowie Soft Skills sind bereits bei fast allen berufstätigen Deutschen der Standard. Es ist jedoch allgemein bekannt, dass es auch noch weitere Schlüsselqualifikation für eine Beförderung gibt: wer über Jahre erfolgreich in seinem Beruf arbeitet, den überraschen die neuen Herausforderung der Globalisierung wie internationale Teams oder neue Computerprogrammen auf kalten Fuß. Berufspsychologen und Unternehmensberater empfehlen daher immer häufiger eine aktive Föderung von einer fachspezifischen Fortbildung für eine langhaltigen Qualitätssicherung eines Unternehmens.

Eigeninitiatvie lohnt sich und fördert die Aufstiegschancen

Profigeschäftsmänner sowie erfolgreiche Unternehmer wissen: wer heue global spielt, für den führt kein Weg an Englisch vorbei. Jeder spricht heutzutage Englisch, aber wie? Machen Sie mehr aus Ihren Möglichkeiten und vertiefen Sie mit einem geförderten Busniness Englisch Kurs (auch online) Ihre Fachkenntnise. Nicht nur eine Förderung von dem aktiven Ausbau von sprachlichen Schlüsselqualifikationen sind gefragte Kompetenzen auf dem Arbeitsmarkt, sondern auch die Schulung in gängigen Computerprogrammen wie Microsoft Excel oder PowerPoint wirken sich positiv auf eine Unternehmenkultur aus. Schnelles Planen und Organisieren steigert die Handlungsfähigkeit Ihres Unternehmen und sorgt für positive Bilanzen.


Jetzt beim Arbeitsamt Fordbildungsantrag stellen

Warten Sie nicht, bis Ihre Unternehmensleitung sich aktiv zur Förderung Ihres Personals entscheidet. Kluge Arbeitnehmer sichern sich den Eintrag von begehrten Schlüsselqualifikation und die entsprechenden Zeugnisse für den Lebenslauf komfortabel mit einem Antrag auf Fortbildung beim Arbeitsamt. Statistiken beweisen, dass dank der positiven, wirtschaftlichen Situation 8 von 10 Anträgen von der ARGE bewilligt werden. Es ist Ihr gutes Recht, bei dem rasanten, technischen Entwicklungen eine Förderung zu beantragen. Maschinenschreiben, Projektmanagment oder Mediationsskills werden gerne in jedem Lebenslauf gesehen. Die Vielfalt für eine fachlichen wie finanzielle Förderung hängt von Ihrem beruflichen Status ab: für die Neugründung von UGs oder GbRs unterstützt Sie Ihr Arbeitsamt gern aktiv, wenn Jungunternehmer/innen mit Ihrem Start-Up Unternehmen einen geeigneten Business Plan vorweisen. Wenn dieser steht, können sich diese Berufsbgruppe ab 4000 Euro Fördergeld vom Staat beantragen.