Ausbildung zum Business Coach: Ein sinnvoller Schritt für die Karriere

Auch Firmen und Unternehmen sind mit ihrem Latein mal am Ende. Gut, dass es Business Trainer und Coaches gibt. Doch wie unterscheiden sich diese beiden eigentlich und was genau steckt drin in einer Ausbildung zum Coach? Wir klären Sie über einen sinnvollen Schritt für Ihre Karriere auf!

Ein Coach ist kein Trainer

– Auch wenn beides gern und häufig verwechselt wird. Doch in einer Ausbildung zum Coach lernen Sie fundamental andere Sachen als Ihre Kollegen, die sich für eine Ausbildung zum Trainer entschieden haben. Denn ein Trainer arbeitet im Unternehmen daran, gezielte Verhaltensweisen mit den Mitarbeitern einzustudieren – er gibt die ideale Lösung vor und bringt seinen Schülern konkrete Methodik bei. In der Ausbildung zum Coach wird ein grundlegend anderer Ansatz verfolgt: Denn die Ausbildung zum Business Coach lernen Sie weniger, Menschen zu trainieren, als sie dabei zu beraten, eigene Lösungen zu entwickeln.

Hilfe zur Selbsthilfe

Das Prinzip des Ausbildung zum Coach könnte man als auch als Hilfe zur Selbsthilfe beschreiben. Denn schließlich kennt Ihr Klient sein eigenes Problem vermutlich am allerbesten – deswegen gilt es, ihm Hilfestellungen anzubieten, die ihm dabei helfen, eine ideal auf ihn zugeschnittene Lösung zu erarbeiten. Wie das funktioniert und vieles mehr, lernen Sie in einer Ausbildung zum Coach. Dabei werden Ihnen in der Ausbildung zum Coach wertvolle psychotherapeutische Instrumente, kommunikative Strategien und die betriebswirtschaftlichen Grundlagen in die Hand gegeben, erfolgreich Ihren Weg als Business Coach zu betreiben.

Die richtigen Fragen stellen

Die Ausbildung zum Coach ist ein sinnvoller Schritt für die Karriere – denn damit haben Sie es in der Hand, Führungskräfte auf den richtigen Weg zu bringen. Aber auch wenn Sie selbst bereits eine führende Position erreicht haben, kann eine zusätzliche Ausbildung zum Coach für Sie wichtig sein, denn diese befähigt Sie dazu, Ihr eigenes Unternehmen einen wichtigen Schritt nach vorne zu bringen.