Der richtige Bürostuhl für bessere Leistung

Der richtige Bürostuhl kann viel ausmachen. Wenn ein Arbeiter oder Angestellter unbequem sitzt kann dies zu Rücken- und/oder Gesäßschmerzen führen. Diese Schmerzen wiederrum führen zu einer mentalen Müdigkeit. Diese Müdigkeit wiederrum führt zu schlechteren Arbeitsleistungen und zu einem schlechten Arbeitsklima. Mit dem Wählen eines richtigen Bürostuhls kann man also nicht nur die Komfortabilität des Benutzers sondern auch noch die Produktivität und dadurch die Resultate fördern.

Ergonomie wird großgeschrieben
Der Stuhl muss ergonomisch sein. Ergonomisch heißt, dass der Stuhl für den Nutzer das optimal komfortable Arbeiten ermöglicht. Die Lehre der Ergonomie hat als Ziel die Arbeitsgeräte so zu optimieren, dass das Arbeitsresultat bestmöglich ausfällt und der Mensch diese Aufgabe auch nach Jahren ohne Schmerzen wie Gelenkschmerzen oder sonstige ausüben kann.

Der optimal ergonomische Bürostuhl
Der Bürostuhl muss funktionell, anpassbar und bequem sein.
Der Stuhl muss Räder zur Verbesserung der Mobilität des Mitarbeiters besitzen (Funktionalität).
Die Sitzfläche sowie die Rückenlehne müssen in der Höhe als auch in der Schräglage verstellbar sein (Anpassbarkeit).
Die Sitzfläche sowie die Rückenlehne müssen am besten aus weichem Kunststoff oder Leder sein (Bequemlichkeit / Komfortabilität)

Die Anthropometrie
Aber nicht nur die Ergonomie sollte berücksichtigt werden auch die Anthropometrie soll nicht vergessen werden.
Die Anthropometrie ist die Lehre der menschlichen Maße. Wird ein Bürostuhl verwendet der die falschen Maße oder Höhe der Sitzfläche oder Rückenlehne aufweist, so wird der Arbeiter/Angestellte mit diesem Stuhl sich nicht anfreunden und die oben genannten Merkmale eines Sick-Building-Syndroms aufweisen.

Was geschieht wenn..?
Wenn all diese Faktoren nicht berücksichtigt werden könnte der Büroangestellte zum wortwörtlichen Wrack werden. Jeder einzelne Tag auf der Arbeit spürt man im Rücken, Gesäß und Hals sowie Genickwirbel. Jeden Tag muss der Mensch sich motivieren, doch wo soll er diese Motivation herholen wenn der Stuhl einen schon umbringt. Durch diesen Stuhl wird also nicht nur das Physische ( der Körper ) geschädigt sondern auch noch die Psyche. Durch diese Ermüdung und Demotivation der Psyche kann wiederrum das Physische sich nach und nach verschlechtern. Geschieht das wird der Mitarbeiter zum Opfer eines Sick-Building-Syndroms was Allergien, Kopfschmerzen, Infektionskrankheiten usw. herbeiführen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der richtige Bürostuhl Gold wert ist! Informieren sie sich auch bei dem Möbel-Meister-Blog