Das Büro in der eigenen Wohnung

Normalerweise sieht die Sache im Berufsleben so aus, dass man jeden Tag am Morgen aufstehen muss und zu seinem Arbeitsplatz fahren muss. Ob es sich dabei um ein einfaches Büro handelt, eine Filiale in einer Einkaufsstraße oder um eine Fabrik, spielt keine Rolle. Doch in vielen Situationen ist man bei einigen Jobs nicht immer darauf angewiesen erst zu seinem Arbeitsplatz hinfahren zu müssen. Gerade selbstständige Einzelunternehmer haben häufig direkt bei sich Zuhause ihr Büro, wo sie unter Umständen auch mit ihren Kunden Meetings und Geschäftsbesprechungen abhalten.

Mehr als nur ein Schreibtisch

Ganz klar ist natürlich auch, dass solch ein Büro dann mehr bieten muss, als einfach nur einen Schreibtisch, den man sich in sein Wohnzimmer stellt. Professionalität sollte schon vorhanden sein. Aus eigener Erfahrung kann ich jedem empfehlen sich einen eigenen abgetrennten Arbeitsbereich in seiner Wohnung zu schaffen, idealerweise einen eigenen Raum, den man dann nach den Ansprüchen und Anforderungen einrichtet. Von guten Leuchten für den Schreibtisch bis hin zu einem Bereich für Besprechungen sollte hier nichts fehlen.

Man sollte sich auch der Tatsache bewusst sein, dass es dann auch möglich ist Teile der Wohnkosten über sein eigenes Unternehmen abschreiben zu können. Wie und in welcher Form dies möglich ist, ist aber unterschiedlichen. In jedem Fall ist also anzuraten, dass man sich beim Finanzamt über diese Möglichkeiten genau informiert.

Alles hat seine Vor- und Nachteile und während man sicherlich einiges an Kosten einspart, so ist man dann aber in vielen Situationen auch eingeschränkt, wenn man sein eigenes Büro mit seiner Wohnung teilt. Viel angenehmer hat man es dann schon, wenn man ein eigenes Haus hat. Hier ist es deutlich einfacher einen eigenen Bereich für ein Büro einzurichten, der wirklich getrennt von den Wohnräumen funktioniert, im Idealfall auch mit einem eigenen Ausgang zur Straße.

Man braucht sich aber auch nichts vormachen. Es ist nicht unbedingt unangenehm, wenn man nur ein paar Meter zu seinem Arbeitsplatz hat. Klar ist dies nicht in jeder Situation machbar oder sinnvoll, doch wenn es möglich ist, sollte man diese Gelegenheit auch nutzen, wie ich finde.